23.02.16

Als das Duo laufen lernte - Duoscope feiert 2. Geburtstag

Heute ist ein großer Tag für uns - unser zweiter nämlich. Also, Geburtstag. Yay. Happy Birthday to us!
Grund genug, kurz zurück zu blicken und uns zu bedanken. Und Küchlein haben wir natürlich auch.
© Duoscope – Der etwas andere Filmblog

Irre, wie manchmal die Zeit vergeht. Grade noch haben wir, beinahe ungläubig, unseren ersten Geburtstag verkündet, da drängelt sich schon der zweite nach vorn.

Für uns war auch das zweite Blogjahr ein faszinierendes, voller toller Bekanntschaften und Erlebnisse, und natürlich lernen auch wir immer wieder jede Menge dazu, wenn wir für unsere Artikel recherchieren.


Zurückgeschaut


Unser zweites Jahr stand ein wenig im Zeichen der Remake-Vorlagen. Einige unserer beliebtesten und erfolgreichsten Artikel waren die zu den Klassikern THE TERMINATOR, zu JURASSIC PARK, zu MAD MAX II - DER VOLLSTRECKER, und natürlich zu STAR WARS. Zu Filmen also, die letztes Jahr mit einem großen Reboot gefeiert wurden.

Wichtig war uns aber auch der 60. Todestag von James Dean am 1. Oktober, ein tragisches Jubiläum, das wir mit einem Themenmonat zu ehren versucht haben, in dem rund um den coolen Teeny-Rebellen gleich drei unserer absoluten Lieblingsartikel entstanden sind.
Ebenfalls dreiteilig wurde unsere Reihe anlässlich des 100. Geburtstags von Orson Welles, den wir persönlich ebenso geehrt haben wie sein filmisches Meisterwerk CITIZEN KANE.

Für uns persönlich besonders aufregend war auch die Tatsache, dass die privaten Umstände es uns ermöglicht haben, besonders viele Pressevorführungen mitzunehmen, wodurch wir etliche Filme sehen konnte, die hier teilweise erst deutlich später anliefen. Besonders THE DANISH GIRL hat uns dadurch schon vor Monaten verzaubert, wohingegen CAROL sich als einer der wenigen Filme des Jahres entpuppte, die wir eher negativ besprechen mussten.
Den wohl größten "Verriss" unseres Blogjahres erfuhr allerdings TERMINATOR: GENISYS, für uns einer der schlechtesten Blockbuster der letzten Jahre.

Umso ironischer ist es, dass unsere, durchaus sachliche und wohlmeinende, Kritik zu STAR WARS - DAS ERWACHEN DER MACHT sich mit weitem Abstand  zum erfolgreichsten Artikel unserer ganzen Bloggeschichte entwickelte. Und zu einem der wenigen, für die wir richtig Gegenwind geerntet haben.

Ansonsten haben wir zu den weniger geglückten Filmen meist lieber geschwiegen und uns stattdessen erneut auf Porträts konzentriert.
Mit Peter Sellers konnten wir einen hierzulande eher unbekannten Star ehren, mit Sean Penn, Angelina Jolie und Donald Sutherland hingegen drei nicht allzu oft vertretene Ausnahmetalente und mit Winona Ryder eines unserer absoluten Jugendidole der Neunziger.
Der größte Star unserer Porträtreihe war jedoch Frank Sinatra - ein Meister seines Fachs, der neben seiner Musik glücklicherweise auch ein paar Filme gedreht hat, damit wir uns ihm ein wenig widmen konnten.


Zusammen ist man weniger allein


Wir fühlen uns immer wieder geehrt, wenn wir sehen, dass unser kleines Hobby dem ein oder anderen dort draußen ebenso viel Freude bringt wie uns. Auch im zweiten Jahr sind unsere Besucherzahlen enorm gestiegen, ganz zu schweigen von der Menge unserer Twitter-Follower, die, obwohl wir den Kanal leider immer noch etwas stiefmütterlich behandeln, sich aktuell stetig auf die 150 zubewegt. Eine Zahl, die wir noch vor einem Jahr, als es knapp 25 waren, nie für möglich gehalten hätten.

Ebenso freuen wir uns natürlich, dass unsere Facebookseite ebenfalls viel Anklang findet. Dort findet ihr literweise Herzblut von Bianca, die immer auf der Suche nach spannenden Themen, Hinweisen, Filmchen und witzigen Kleinoden ist. Dass sich die Zahl unserer "Fans" auch dort mittlerweile zackig auf die 300 zubewegt, und das ohne viel Werbung, und ohne Gewinnspiele, ist für uns ein enormer Lohn für diese Mühen.

Vor allem aber hat uns auch das zweite Jahr wieder viele neue Blogger-Freunde beschert. Viele davon betrachten wir mittlerweile als treue Arbeitskollegen, mit denen wir uns immer wieder gern in der virtuellen Teeküche der Filmblogosphäre treffen um zu plauschen, zu fachsimpeln, und hier und da auch mal eine Meinungsverschiedenheit auszutragen.
Ihr seid zu viele, um euch hier alle aufzuzählen, aber wir hoffen, ihr wisst, dass wir euch meinen. Ohne euch wäre das alles nur einen Bruchteil so spaßig. Danke!

Die größte Ehre hingegen ist es  für uns immer, wenn die eigenen Kollegen, die selbst ihre Zeit und Mühe dafür opfern, ihren Beitrag zur Filmblogosphäre zu leisten, unsere bescheidene Arbeit so sehr schätzen, dass sie sie der Welt dort draußen empfehlen.
Der Fachjargon nennt euch schnöde "Multiplikatoren", aber für uns seid ihr das Rückgrat unseres Erfolgs, für den wir euch gar nicht genug danken können.
Euch möchten wir an dieser Stelle besonders danken, die ihr unsere Beiträge geteilt, empfohlen, besprochen oder weitergetrascht haben.

Die "Mutter Theresa"-Kollegen von SchönerDenken seien hier besonders erwähnt, ein Blog, der mit soviel Hingabe bemüht ist, das Schaffen der anderen zu bewerben, dass es einen beinahe beschämt. Danke für eure Hilfe.

Auch unser wirklich sehr geschätzter Kollege Marco Koch vom wunderbaren Blog Filmforum Bremen, der ebenfalls einen so großen Teil seiner Zeit dafür aufwendet, sich durch die Blogs der anderen zu wühlen, und besonders lesenswerte Artikel herauszuposaunen und uns dadurch nicht nur mit spannender Lektüre versorgt, sondern uns auch immer wieder die Ehre erweist, uns mit zu berücksichtigen.

Die Jungs vom erstaunlich smarten Blog der Medien-Nomaden, ein wenig unsere Brüder im Geiste, scheuen sich ebenfalls nie, unsere Ergüsse mit ihren Fans zu teilen, wofür wir jedes Mal sehr dankbar sind.

Der liebenswerte Filmconnoisseur Christian mit seinem wundervollen Blog Arthouse-Cinema versorgt uns nicht nur regelmäßig mit tollen TV-Tipps, sondern auch immer wieder mit seiner Freude für unsere Artikel.

Wir danken Michael Scharsig vom Blog DerFilmtipp, der ebenfalls viel zu viel Zeit dafür aufbringt, die Filmblogosphäre zusammenzuführen und die Arbeit der anderen zu fördern. Ohne dich hätten wir deutlich weniger Spaß, und dein DerFilmtipp-Award ist eine echte Bereicherung für die Szene.

Und natürlich danken wir den Social Media Managern der deutschen Filmschaffenden-Datenbank Crew United, mit denen wir glücklicherweise nicht nur unsere politischen und sozialen Sichtweisen teilen, und die uns ebenfalls immer wieder mit spannenden Beiträgen und Hinweisen versorgen, sondern mit ihrem Interesse für unsere Artikel auch einen nicht unerheblichen Beitrag zu unserem Erfolg leisten.

Euch allen, und natürlich den vielen Dutzend kleineren Teilern und Empfehlern, auch und vor allem unseren privaten Freunden, danken wir herzlich für die Hilfe, die Begeisterung, die Freude und Unterstützung.
Ihr alle gebt uns immer das Gefühl, nicht genug für andere zu tun, da wir uns an euch messen, aber euer Beispiel bleibt uns eine stete Motivation.

Nach wie vor danken wir aber vor allem jedem einzelnen Leser, der uns das Kostbarste widmet, was er besitzt: seine Zeit! Wir wissen, dass unser Konzept und unsere Artikel einiges davon in Anspruch nehmen, und wir bemühen uns, euch im Austausch dafür immer etwas zurückzugeben, das eurer Zeit auch wert ist. Ohne euch wäre das alles sinn- und freudlos.

Wir hoffen einfach, dass ihr uns auch in unserem dritten Jahr die Treue haltet und versprechen, uns noch mehr anzustrengen, euch unterhaltsame, spannende und auch für uns ein bisschen lehrreiche Artikel zu präsentieren.

Diese Woche werden wir uns noch ein wenig den Oscars und der Award Season widmen, ab März aber legen wir wieder voll los, und haben einige spannende Ideen.

So, und jetzt ran an die Küchlein!

Tausend Dank,
Marco & Bianca

© Duoscope – Der etwas andere Filmblog

Kommentare:

  1. Ich bin kein Freund großer Worte, daher nur so viel: Herzlichen Glückwunsch und weiter so!

    Hach, diese kleinen Racker. Sie werden so schnell erwachsen ... *schnüff*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, kleine Worte freuen uns auch! Dankeschön! :D

      Löschen
  2. Glückwunsch, auf viele, weitere Jahre! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Das hoffen wir ebenfalls! <3

      Löschen

Ihr seid unserer Meinung? Ihr seht was anders? Wir freuen uns über eure Ansichten, über Lob und Kritik! Aber bitte seid nett zu uns. Und zueinander!